9 Tage Exklusive Luxus Safari

Einmalige Luxus Safari mit Übernachtungen in Top Lodges

Tägliche Reisebeschreibung – 9 Tage Exklusive Luxus Safari

Tag 1

Windhoek – Old Traders Lodge / Fahrzeit ca. 2 Stunden – 180 km

Ich werde Sie am frühen Morgen am Hosea Kutako Airport oder alternativ bei Ihrer Unterkunft in Windhoek treffen. Dann beginnt unsere 9 Tage Namibia Luxus Safari in Richtung Norden auf der B1 nach Otjiwarongo. Unser erster Stop ist in Okahandja, wo wir die Gelegenheit haben, den größten Holzschnitzermarkt in Namibia zu besuchen und eine kurze Pause für eine Kaffeepause einzulegen. Wir fahren weiter auf der B1 und erreichen unser erstes Ziel, die exklusive „Old Traders Lodge“ im 70.719 Hektar großen privaten Wildreservat Erindi. Wir kommen pünktlich zu einem leichten Mittagessen an und können die wunderschöne Umgebung auf dem Holzdeck der Lodge genießen. Es ist Zeit für eine gute Pause, bevor wir um 16:30 Uhr auf eine Pirschfahrt mit einem qualifizierten und sachkundigen Guide in einem offenen 4×4-Fahrzeug der Lodge gehen. (Kosten für die Pirschfahrt im Reisepreis enthalten). Bei unserer Rückkehr wird es Zeit für einen „Sundowner“ auf dem Deck und wir freuen uns auf ein sehr leckeres Abendessen, welches hier als ein reichhaltiges Buffet angeboten wird.

Übernachtung: Old Traders Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 2

Old Traders Lodge – Mushara Lodge / Fahrzeit ca. 4,5 Stunden – 458 km

Unser zweiter Tag beginnt mit einem hervorragenden Frühstück. Danach machen wir uns auf den Weg zum Etosha National Park. Unsere Route führt uns über Otjiwarongo, Otavi in ​​die kleine Bergbaustadt Tsumeb und zum Otjikoto-See, etwas außerhalb von Tsumeb. Hier haben die Schutztruppen auf dem Rückzug von den Südafrikanern im Jahre 1915 alle ihre Waffen versenkt hatten bevor sie sich ergaben. Der angebliche Schatz von 6 Millionen Goldmark wurde jedoch bis heute nicht gefunden. Die genaue Tiefe des Sees ist bis heute unbekannt. Wir fahren etwa 70 Kilometer auf der B1 weiter und biegen nach links ab, um das Eingangstor der Mushara Lodge zu erreichen. Wir sind pünktlich zu unserem leichten Mittagessen, erfrischen uns und machen am Nachmittag eine Pirschfahrt in den Park. Heute erkunden wir ein Stück von der Nordseite und biegen kurz nach Fort Namutoni rechts ab. Wir fahren weiter nach Norden zum „Stinkwater Waterhole“, das oft von Elefantenherden besucht wird. Dann machen wir einen kurzen Besuch mit einer Pause in der Onkoshi Lodge. Auf dem Rückweg passieren wir die Wasserlöcher „Groot Okevi“ und „Klein Okevi“ und mit etwas Glück sehen wir Nashörner und Geparden. Nun verlassen wir den Park und freuen uns auf unser wohlverdientes Abendessen in der eleganten Mushara Lodge.

Übernachtung: Mushara Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 3

Mushara Lodge – Ongava Lodge / Fahrzeit ca. 6 Stunden – 175 km

Heute wird ein sehr interessanter Tag. Wir genießen unser leckeres Frühstück und verlassen unsere Unterkunft. Dann fahren wir durch das „Von Lindequist Gate“ zurück in den Park. Dies ist eine ziemlich staubige Fahrt und die Höchstgeschwindigkeit liegt im Park bei 60 km / h. Unsere Safari führt uns an mehreren Wasserstellen vorbei, bis wir das Halali Camp zum Mittagessen erreichen. Unterwegs passieren wir einige Wasserlöcher, besuchen einen Aussichtspunkt mit Blick auf die Pfanne und verlassen den Park durch das „Andersson Gate“. Am späten Nachmittag erreichen wir unser heutiges Ziel, die wunderschöne „Ongava Lodge“, die sich etwas außerhalb des Andersson Gate befindet. Diese erstklassige Lodge befindet sich auf einem Hügel mit einem schönen Aussichtspunkt, der kilometerlange afrikanische Landschaft in seinem eigenen 30.000 Hektar großen privaten Reservat überblickt. Wir checken ein und haben dann die Möglichkeit uns im kristallklaren Schwimmbad der Lodge zu erfrischen. Wir genießen unser Abendessen mit einem sehr umfangreichen Buffet mit vielen Wildgerichten, bevor wir schlafen gehen.

Übernachtung: Ongava Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 4

Ongava Lodge – Mowani Mountain Camp / Fahrzeit ca. 4 Stunden – 325 km

Nach einem frühen und sehr guten Frühstück machen wir uns auf den Weg in die atemberaubenden Landschaften des Damaralandes und zu unserem nächsten Ziel, dem wunderschön gelegenen Mowani Mountain Camp. Unsere Route nach Süden führt uns zuerst in die kleine Stadt Outjo, wo wir in der deutschen Bäckerei in der Stadt eine kurze Kaffeepause einlegen. Wir fahren weiter auf der Teerstraße C39, biegen aber nach etwa 70 Kilometern links auf die D2743 ab, um den berühmten „Vingerklip Rock“ kurz zu besuchen. Zurück auf der C39 erreichen wir nach weiteren 60 Kilometern die Provinzstadt Khorixas, wo wir unser Auto auftanken. Nun geht es weiter auf der C39 Schotterstraße, bis wir nach weiteren 50 Kilometern den „Versteinerten Wald“, ein Nationaldenkmal, erreichen. Der Name ist etwas irreführend, da es sich nicht um einen Wald handelt, der zu Stein wurde, sondern um eine Ansammlung enormer versteinerter Baumstämme, die etwa 280 Millionen Jahre alt sind. Hier machen wir eine kurze Tour mit einem lokalen Guide. Wir fahren weiter nach Twyfelfontein, wo wir das berühmte „Weltkulturerbe“ (UNESCO-Weltkulturerbe) besuchen werden. Hier können wir etwa zwei Stunden mit einem lokalen Führer spazieren gehen, wo wir die mehr als 2000 Jahre alten Felsgravuren der Khoisan (Buschmenschen) bewundern können, die hier einst lebten. (Kosten der Tour im Tourpreis enthalten). Tausende von Touristen kommen jedes Jahr hierher, um etwa 2.500 Steinzeichnungen aus der Steinzeit zu sehen. Das Gebiet beherbergt 17 Felszeichnungen, die zusammen 212 gravierte Steinplatten umfassen. In Namibia gibt es 13 weitere Standorte mit Felsmalereien. Danach stehen die „Orgelpfeifen“ und der „Verbrannte Berg“ auf dem Programm, beides Basaltgesteinsformationen, die sich vor rund 80 Millionen Jahren aus einem abgekühlten Lavafluss bildeten. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft für heute Abend, das luxuriöse Mowani Mountain Camp, eingebettet zwischen massiven Granitfelsen. Nach einer Erfrischung haben wir Zeit, die atemberaubende Landschaft bei einem „Sundowner“ vom Pooldeck aus zu genießen und freuen uns auf ein ausgezeichnetes Abendessen in der Lodge.

Übernachtung: Mowani Mountain Camp – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 5

Mowani Mountain Camp – Strandhotel Swakopmund / Fahrzeit ca. 5 Stunden – 320 km

Wir fahren diese Route durch das einzigartige Damaraland, vorbei am Brandberg, dem höchsten Berg Namibias, und weiter zum Bergbaudorf Uis wo wir für eine kurze Mittagspause anhalten und fahren danach weiter nach Henties Bay am Atlantischen Ozean. Nun sind es nur noch 80 km entlang der Küste, um am Nachmittag in Swakopmund anzukommen. Hier bleiben wir 2 Tage und haben die Möglichkeit, die Stadt zu erkunden, das Marinemuseum zu besuchen und viele weitere optionale Aktivitäten stehen zur Verfügung, wie z.B. ein Ausflug zur antiken Burg Nonidas und der Mondlandschaft. Hier können wir auch die weltbekannte, hunderte Jahre alte Pflanze „Welwitschia Mirabilis“ zu sehen bekommen. Wir sind heute in dem erstklassigen „Strand Hotel“ mit Frühstück gebucht. Abendessen heute in einem der sehr guten Restaurants auf eigene Kosten. Die Meeresfrüchte in Swakopmund sind hervorragend. Meine Empfehlung ist das ultra-deutsche „Brauhaus“ oder das Wahrzeichen-Restaurant „Jetty 1905„, das sich etwa 270 Meter auf dem Jetty im Meer befindet.

Übernachtung: Strand Hotel Swakopmund – Frühstück inklusive

Tag 6

Strandhotel Swakopmund

Nach dem Frühstück haben wir den ganzen Tag um uns in Swakopmund zu entspannen. Aber wie so oft gewünscht werden wir schon recht früh starten und nach Walvis Bay fahren, um an der sehr populären Katamaran Tour teilzunehmen, welche um 9h00 beginnt und gegen 12h30 endet (Im Reisepreis eingeschlossen). Diese geht an der Küste entlang und Seelöwen wie auch Delphine sind ständige Begleiter des Bootes. Frische Austern und Sekt werden gereicht. Wieder in Walvis Bay angekommen machen wir vielleicht noch eine kleine Mittagspause bevor es am Nachmittag weitergeht mit einer 4×4 Safari entlang des Ozeans zu dem Endpunkt Sandwich Harbour. Diese Tour kann allerdings nur bei Eintritt von Ebbe gemacht werden. Gegebenenfalls machen wir einen anderen Ausflug. Wir sollten gegen 18h00 wieder zurück in Swakopmund sein und können uns erfrischen um dann unser Abendessen wieder in einem der sehr guten Restaurants zu geniessen, wie dem gemütlichen „Old Steamer Restaurant“  oder im sehr populären „Kückis Pub“.

Übernachtung: Strand Hotel Swakopmund – Frühstück inklusive

Tag 7

Strand Hotel Swakopmund – Hoodia Desert Lodge Sossusvlei / Fahrzeit 5 hours – 350 km

An diesem Morgen führt uns unsere Rundreise in die benachbarte Hafenstadt Walvis Bay und über die Grasflächen der Namib-Wüste vorbei an dem Kuiseb- und Gaub-Canyon zu der kleinen Siedlung Solitaire. Wir halten an für ein leichtes Mittagessen, bevor wir zum Namib Naukluft Park und zur absolut fabelhaften „Hoodia Desert Lodge“ fahren, unsere Unterkunft für die nächsten zwei Tage. Wir durchqueren offene Grassavanne und Ackerland, bevor das Gelände den riesigen roten Dünen der Namib weichen wird. Am späten Nachmittag kommen wir in der Lodge an, um rechtzeitig die wechselnden leuchtenden Farben der fernen Berge im Osten zu sehen. Wir erfrischen uns und haben jetzt die Gelegenheit auf eine Naturrundfahrt zu gehen oder uns auf dem Sundowner Deck zu entspannen, bevor wir uns für unser Abendessen auf die „Al Fresco Terrasse“ mit Blick über das Wasserloch begeben.

Übernachtung: Hoodia Desert Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 8

Hoodia Desert Lodge Sossusvlei

Wir müssen sehr früh aufstehen, um unser Frühstück zu genießen, bevor wir unsere morgendliche Reise nach Deadvlei und Sossusvlei Pan und zum Sesriem Canyon unternehmen. Für diese Tour verwenden wir einen sehr erfahrenen lokalen Guide aus der Lodge, dessen Ziel es ist, ein einzigartiges Erlebnis abseits der ausgetretenen Pfade in der Natur zu bieten, und wir konzentrieren uns auf Orte, die selten in Reiseführern erwähnt werden.

Die Tagesordnung für heute ist wie folgt:

• Ankunft bei Sesriem Gate bei Sonnenaufgang

• Beim Betreten des Parks Vorträge über die Geschichte des Nationalparks

• Vorträge über versteinerte Dünen

• Abseits der ausgetretenen Strecken Vorträge über Eidechsen, Käfer, Skorpione, Spinnen und  Schlangen. Hier sind wir auf gute Wetterbedingungen angewiesen, um die Sichtbarkeit der Strecke zu gewährleisten.

• Abseits der ausgetretenen Pfade über die Vogelwelt, insbesondere über die in der Namib-Wüste endende Dünen-Lerche

• Die Fotografie stoppt in den großen Dünen

• Betreten des antiken Tsauchab-Flussbettes mit 4×4-Fahrzeugen, wie es aufgrund tiefer Sandgebiete erforderlich ist. Während Kreuzfahrten über Flora (Bäume und verschiedene Pflanzen) und Fauna (Springbok, Oryx, Strauß, Vögel usw.)

• Wanderung zum Dead Vlei und später zum Sossusvlei mit „geheimen Wegen“, um das Sehen zu vieler anderer Besucher zu minimieren. Vorträge über die Region, ihren geologischen und historischen Hintergrund. Zeit für die Fotografie.

• In Übereinstimmung mit dem Guide Coffee and Tea Break in Sossusvlei mit saisonalen Früchten und hausgemachten Keksen.

• Vor Mittag Fahrt nach Elim Dune für ein großzügiges Picknick-Mittagessen „Out of Africa“ unter einem der majestätischen Kameldornbäume. Handwaschbecken, frisch zubereitete kalte Speisen und verschiedene Getränke (Wein, Bier, alkoholfreie Getränke und Wasser)

• Besichtigung des Sesriem Canyon (in Absprache mit dem Guide vor oder nach dem Mittagessen). Wandern Sie den Canyon hinunter und unterrichten Sie über Geschichte und Geologie.

• Gegen 15:30 – 16:00 Uhr zurück in der Lodge (keine zeitliche Beschränkung, da der Ausflug eher ein ganztägiger Ausflug ist)

Im Preis unserer Sossusvlei-Exkursionen sind die Eintrittsgebühren, Speisen, Snacks, Wasser, kühle Getränke, Säfte, Mittagessen, Wein und Bier enthalten.

Die Guides tragen Wasser und Snacks, während sie mit unseren Gästen die Dünen erklimmen.

Nach diesem aufregenden Tag entspannen wir uns in der Lodge und können hoffentlich einige außergewöhnliche Erlebnisse auf dieser 9-tägigen Namibia Luxus Reise zurückblicken. Unser letztes exquisites Abendessen wird erneut im stilvollen Restaurant mit Blick auf die Namib-Wüste mit ihren fernen Bergen serviert.

Übernachtung: Hoodia Desert Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 9

Hoodia Desert Lodge – Windhoek / Fahrzeit ca. 4 Stunden – 300 km

Heute verlassen wir das Sossusvlei-Gebiet und fahren zurück nach Windhoek. Die Route führt uns auf der C19 und der C14 nach Norden, um uns für eine kurze Kaffeepause (bester Apfelstrudel in Namibia) nach Solitaire zu bringen. Nach weiteren 73 Kilometern biegen wir rechts auf die C26 ab und passieren den Gamsbergpass und die Hakosberge auf der linken Seite. Szenisch eine sehr schöne Fahrt und wir sind jetzt fast in dem Khomas Hochland. Wir erreichen Windhoek über den Kupferbergpass. Wir machen unsere Mittagspause in der Stadt und besuchen danach die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Vielleicht ist noch Zeit für ein Abschiedsgetränk auf der Terrasse des Hotels Heinitzburg. Ich bringe Sie dann zu Ihrer Unterkunft oder alternativ zum Hosea Kutako Flughafen, damit Sie rechtzeitig Ihren Heimflug antreten können.

Inklusivleistungen

Aktivitäten mit dritten im Reisepreis enthalten:

Geführte Pirschfahrt Old Traders Lodge
Geführte Tour Weltkulturerbe Twyfelfontein
Katamaran Tour Walvis Bay
Geführte Tour Sossusvlei Hoodia Desert Lodge

Eingeschlossen sind weiterhin alle anderen Ausflüge und Pirschfahrten laut Reiseprogramm von mir durchgeführt, Eintrittsgebühren zu Parks, Museen etc, Mineralwasser auf Reise

Leichte Mittagessen wie im Reiseprogramm angegeben, aber zeitlich und örtlich bedingt

Unterkünfte (4 bis 5 Sterne) auf Halbpension oder Übernachtung mit Frühstück laut Reiseprogramm

Hotel / Lodge Liste:

Old Traders Lodge – Halbpension
Mushara Lodge – Halbpension
Ongava Lodge – Halbpension
Mowani Mountain Camp – Halbpension
Strand Hotel Swakopmund – Bed & Breakfast
Hoodia Desert Lodge – Halbpension

Nicht im Reisepreis enthalten sind der Flugpreis nach Windhoek und zurück, persönliche Ausgaben, Getränke zu den Mahlzeiten sowie Trinkgelder für die Mitarbeiter. Auf unseren Reisen fahren wir entweder mit einem Jeep Cherokee (4 x 4), Toyota Fortuner (4 x 4), Mitsubishi Delica Luxury (4 x 4), VW T5 Microbus oder Toyota Quantum entsprechend der Anzahl der gebuchten Gäste.

Reisepreis

Auf Anfrage

Sie haben Interesse an dieser Reise oder an einer persönlich für Sie zusammengestellten Reise? Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.  Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Die Karte dieser Reise: