en_US English

Namib Wüste & Sossusvlei

Der wunderschöne Namib Naukluft Park und die Dünen der Namib Wüste rund um Sossusvlei

 

 

Der Namib-Naukluft-Nationalpark war ursprünglich der Namib Desert Park gegründet wie der Etosha Nationalpark im Jahre 1907 von dem deutschen Gouverneur Fríedrich von Lindequist. Heute ist der Namib Naukluft Park der viertgrößte Nationalpark in der Welt mit einer Größe von 50.000 Quadratkilometern. Er besteht aus weiten Ebenen mit wechselnden rötlich erscheinenden Dünen und schimmernden Savannen umsäumt von den Naukluft-Bergen im Osten. Es ist das größte Naturschutzgebiet in Afrika mit atemberaubenden Wüstenlandschaften. Erst 1979 wurde der Namib Desert Park offiziell zum Namib Naukluft Park umbenannt und weiterhin wurde 1986 ein weiterer Teil des Parks hinzugefügt welcher als das alte Diamond Area Nr. 2 und ein Teil des Diamond Area Nr. 1 Sperrgebietes bekannt ist.

In diesem Gebiet beherbergt die Namib Wüste eine Vielzahl an Pflanzen und Tierarten, welche sich in dieser kargen Gegend mit viel Sonne und wenig Wasser angepasst haben. Mit viel Glück kann man hier auch die Jahrhundertealte Welwitschia Mirabilis Pflanze antreffen. Die Tierwelt schließt eine sehr grosse Zahl von Antilopen ein, unter anderem der Oryx Antilope, Springbok, Kudu und verschiedene Wildkatzen wie Leoparden sowie Erdferkel. Die Naukluft-Sektion wurde als Schutzgebiet für Hartmann-Zebras geschaffen, die in Namibia endemisch sind.

Es besteht Nachweis das bereits vor mehr als 200.000 Jahren menschliches Leben hier stattgefunden hat was durch archäologische Funde bewiesen werden konnte. Noch heute leben Mitglieder des Nama Volkes am Rande des Kuiseb-Flusses in diesem Park. Namibias größtes Naturschutzgebiet enthält einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes: hoch aufragende Sanddünen in Sossusvlei, der imposante Sesriem Canyon, vergessene Schiffswracks und Geisterstädte wie Kolmanskop und Pomona an der Atlantikküste, starke Inselberge und Gebirgszüge sowie mit Flechten verkrustete Kiesflächen. Zu den Schiffswracks entlang der Küste zählen die “Otavi” in ​​Spencer Bay, die “Eduard Bohlen” in Conception Bay und die “Eagle” in Sandwich Harbour. Ausflüge zu dem Sandwich Harbour stehen regelmäßig auf unserer Liste für Touren an die Küste und in den Süden von Namibia. Sandwich Harbour diente ursprünglich als Hafen- und Guano-Sammelstation heute nur noch eine Touristenattraktion und ein einmaliges unvergessbares Erlebnis.

Sossusvlei, Deadvlei und Sesriem sind die Hauptattraktionen des Namib Naukluft Parks. In Sesriem hat der Tsauchab einen etwa 1 km langen und 30 Meter tiefen Canyon in den Boden gegraben. Sossusvlei ist der Name einer von Dünen umgebenen Salz-Ton-Pfanne und liegt etwa 60 km von Sesriem entfernt. Die Deadvlei Pfanne ist möglicherweise die meistbesuchteste Touristenattraktion in Namibia ähnlich dem Etosha Nationalpark mit mehr als 1 Million Besuchern pro Jahr.

Im Jahre 2010 wurde der Namib Naukluft Park in den Namib Skeleton Coast National Park integriert, dem größten Schutzgebiet Namibias und dem acht größten in der Welt. Dieser Park wurde durch die Zusammenlegung des Skeleton Coast Park, des Namib Naukluft Park, des Restricted Diamond Area und des Dorob National Park sowie des Fish River Canyons und des Meeresreservats Meob-Chamais gebildet. Dieser neu entwickelte Namib Skeleton Coast National Park erstreckt sich entlang der gesamten Atlantikküste Namibias von der Grenze Angolas im Norden bis zur Grenze Südafrikas im Süden und hat eine Länge von 1570 km.