en_US English

21 Tage Namibia Botswana Zimbabwe

Traumhafte Safari durch Namibia und Botswana zu den Victoria Fällen

Tägliche Reisebeschreibung – 21 Tage Namibia  Botswana Zimbabwe

Tag 1

Windhoek – Hotel Thule

Ankunft und Treffpunkt Hosea Kutako Flughafen. Wir fahren nun etwa 40 km zum Hotel Thule gelegen im Stadtteil Eros mit wunderschönem Blick über Windhoek. Ausruhen, Erischen und Mittagspause. Am Nachmittag Stadtrundfahrt und Spaziergang zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Namibischen Hauptstadt. Alternativ Freizeit für individuelle Erlebnisse und Besichtigungen. Empfehlung: Abendessen im allseits beliebten Joes Beerhaus: https://www.joesbeerhouse.com/  oder aber auch das Kubata Restaurant: http://www.kubata.com.na/  gegenüber von Joes (sehr zu empfehlen) im Stadtteil Eros. Sehenswürdigkeiten in Windhoek: Christuskirche, Tintenpalast, Alte Feste, National Museum, Reiterdenkmal, Namibia Kultur Zentrum, Katutura Township mit dem Penduka Village: https://www.penduka.com/de/

Übernachtung: Hotel Thule – Frühstück inklusive

Tag 2

Windhoek – Omaruru Game Lodge / Fahrzeit 2.5 Stunden – 226 km

Unsere schöne 21 Tage Namibia-Botswana-Zimbabwe Safari beginnt heute Morgen nach dem Frühstück um 9h00 und wir verlassen Windhoek in nördlicher Richtung auf der B1 Hauptstrasse bis wir nach etwa 80 Kilometern in der kleinen Stadt Okahandja ankommen. Hier machen wir eine kurze Kaffeepause und haben die Möglichkeit den grössten Holzschnitzermarkt in Namibia zu besuchen. Dann weiter auf der B 2 Richtung Swakopmund. Bei Karibib biegen wir ab nach rechts und fahren nun auf der C36 um wenig später in der Kleinstadt Omaruru anzukommen. Hier gibt es ein paar Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und wir können auch der Kristall Kellerei für eine namibische Weinprobe einen Besuch abstatten. Dann geht es weiter auf der D2329 Schotterstrasse bis wir bei Mittag die fabelhafte Omaruru Game Lodge erreichen. Diese Lodge, im Besitz von einem Schweizer Ehepaar, liegt in einem 39 Quadratkilometer grossen Naturreservat und ist mittlerweile berühmt und beliebt für ihre Tierwelt, tolle Atmosphäre und Umgebung, sowie für das gute Essen und freundliches Personal.

Übernachtung: Omaruru Game Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 3

Omaruru Game Lodge  – Swakopmund Strand Hotel / Fahrzeit 2 Stunden – 210 km

Nach unserem Frühstück fahren wir um 8h00 los, um unser Zwischenziel die berühmte Spitzkoppe gegen 10h00 zu erreichen. Hier machen wir eine kleine geführte Tour um uns die Felsmalereien der vor vielen Jahren hier lebenden „Berg Damaras“ anzusehen (im Reisepreis eingeschlossen). Nach unserer Mittagspause geht es nun weiter an die Küste und wir kommen am frühen Nachmittag bei dem direkt am Strand gelegenen Strand Hotel in Swakopmund an. Wir haben genügend Zeit für einen Stadtbummel und können auch die Kristallgalerie oder das Namibische National Marine Aquarium besuchen. Swakopmund ist Namibias erstklassige Stadt an der See und ein sehr beliebter Strandresort mit ausgezeichneter deutscher Kolonialarchitektur. Swakopmund wurde 1892 als Haupthafen für Deutsch-Süd-Westafrika gegründet. Das Klima hier ist sehr angenehm, aber am frühen Morgen kommt Nebel über der Stadt sehr regelmäßig vor. Temperaturen erreichen niemals hohe Grade und kühle Abende sind die Norm. Wir bleiben hier für zwei Nächte und freuen uns schon auf den nächsten Tag mit vielen interessanten Möglichkeiten unsere Zeit rund um Swakopmund zu verbringen. Abendessen in einem der hervorragenden Restaurants wie das ultra-deutsche „Brauhaus“ oder im Wahrzeichen Restaurant „Jetty 1905„, das ca. 270 Meter auf der Anlegestelle im Ozean liegt. Abendessen nicht eingeschlossen.

Übernachtung: Strand Hotel Swakopmund – Frühstück inklusive

Tag 4

Swakopmund Strand Hotel

Nach dem Frühstück haben wir den ganzen Tag um uns in Swakopmund zu entspannen. Aber wie so oft gewünscht werden wir schon recht früh starten und nach Walvis Bay fahren, um an der sehr populären Katamaran Tour teilzunehmen, welche um 9h00 beginnt und gegen 12h30 endet. Diese geht an der Küste entlang und Seelöwen wie auch Delphine sind ständige Begleiter des Bootes. Frische Austern und Sekt werden gereicht. Wieder in Walvis Bay angekommen machen wir vielleicht noch eine kleine Mittagspause, bevor es am Nachmittag weitergeht mit einer 4×4 Safari entlang des Ozeans zu dem Endpunkt Sandwich Harbour. Diese Tour kann allerdings nur bei Eintritt von Ebbe gemacht werden. Gegebenenfalls machen wir einen anderen Ausflug. Wir sollten gegen 18h00 wieder zurück in Swakopmund sein und können uns erfrischen, um dann unser Abendessen wieder in einem der sehr guten Restaurants zu genießen, wie z.B. „Old Steamer“ oder aber im sehr populären „Kückis Pub„.

Übernachtung: Strand Hotel Swakopmund – Frühstück inklusive

Tag 5

Swakopmund Strand Hotel – Brandberg White Lady Lodge / Fahrzeit 3 Stunden – 230 km

Wir brechen nach unserem Frühstück gegen 8h30 auf und fahren nun nördlich an der Küste entlang über Henties Bay und dann landeinwärts um unser Ziel für heute die Brandberg White Lady Lodge rechtzeitig für unsere Mittagspause zu erreichen. Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit zu dem 16 km entfernten Eingang des Brandbergs zu fahren um die weltberühmte Felsmalerei der „Weißen Dame“ zu besichtigen. Dieses ist eine geführte Tour und im Reisepreis eingeschlossen. Optional bietet die Lodge auch einen „Desert-Elephant-Drive“ um16h00 und einen „Sunset-Scenic-Drive“  kurz vor Sonnenuntergang an, welche nicht im Reisepreis eingeschlossen sind. Verschiedene wunderschöne Wanderwege stehen uns auch zur Verfügung. Abendessen ist heute in der Lodge.  

Übernachtung: Brandberg White Lady Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 6

Brandberg White Lady Lodge – Twyfelfontein Country Lodge / Fahrzeit 2 Stunden – 110 km

Heute geht es weiter in das Damaraland und nach Twyfelfontein und wir haben genug Zeit um diese wunderschöne Fahrt durch das landschaftlich einmalige Damaraland zu geniessen. Wir besuchen den Versteinerten Wald und die Orgelpfeifen, beides  Basalt-Felsformationen die sich vor etwa 80 Millionen Jahren von einem erkalteten Lavastrom gebildet hatten, um danach an einer Führung bei dem „Weltkulturerbe“  (UNESCO World Heritage Site) teilzunehmen. Hier können wir ca. 2 Stunden mit einem lokalen Führer spazieren gehen, wo wir die über 2000 Jahre alten Felsformationen der vor vielen Jahren hier lebenden „Buschmenschen“ bewundern können (im Reisepreis eingeschlossen). Tausende von Touristen kommen jedes Jahr hierher, um die etwa 2,500 Steinzeit-Felsgravuren zu sehen. Das Gebiet beherbergt 17 Felsenkunst-Stätten, die zusammen 212 gravierte Steinplatten umfassen. Es gibt weitere 13 Standorte mit Felsmalereien. Heute Abend werden wir in der Twyfelfontein Country Lodge übernachten. Mit viel Glück kommen uns die seltenen Wüstenelefanten besuchen.

Übernachtung: Twyfelfontein Country Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 7

Twyfelfontein Country Lodge –  Khowarib Lodge /  Fahrzeit 3.5 Stunden – 190 km

Nach einem schönen Frühstück um 7h00 geht es heute weiter auf der C43 durch eine wunderschöne Landschaft Richtung Norden bis wir nach kurzer Zeit schon die Palmwag Lodge erreichen und eine Kaffeepause machen. Die Palmwag Lodge ist ein Paradies am Fluss Uniab im nordwestlichen Namibia und eingebettet in eine spektakuläre Landschaft mit wehenden Palmen, die im Wind flüstern. Die Palmwag Lodge ist eine der ältesten und beliebtesten Touristenattraktionen in Namibia.  Nach unserem Besuch fahren wir noch 80 Kilometer, um bei der erstklassigen Khowarib Lodge bei Mittag anzukommen. Wir checken ein und machen unsere Mittagspause, um uns danach auf einen kleinen Ausflug zu dem sehr kleinen Ort Warmquelle zu begeben. Von hier fahren wir noch 6 km mit Allrad auf der D3706 bis wir die Ongongo Wasserfall Campsite erreichen. Hier lädt uns der kristallklare Rockpool mit dem Wasserfall zum Schwimmen ein. Zurück bei unserer Lodge können wir noch eine kleine Wanderung in der Hoanib Schlucht machen, welche ein unglaublich schönes Vogelparadies aufzuweisen hat. Danach genießen wir einen herrlichen Sonnenuntergang mit kaltem Bier auf der Terrasse der Lodge und freuen uns schon auf ein herrliches Abendessen.

Übernachtung: Khowarib Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 8

Khowarib Lodge

Heute ist nach dem Frühstück ein 7 bis 8 Stunden Ausflug in das Hoanib Fluss Tal vorgesehen. Mit viel Glück werden wir auf unserer Fahrt in das Hoanib Tal die sehr seltenen Wüstenelefanten sehen, das Hartmann Berg Zebra, Löwen und Nashörner, sowie verschiedene Antilopen Arten. Wir dürfen unsere mitgebrachten „Lunchpakete” heute in freier Wildbahn genießen. Nach einem hoffentlich sehr ereignisreichen Tag begeben wir uns nach dem “Sundowner“ auf der Terrasse der Lodge und dem Abendessen zu unserer wohlverdienten Nachtruhe.

Übernachtung: Khowarib Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 9

Khowarib Lodge – Epupa Camp / Fahrzeit 6 Stunden – 310 km

Heute geht es nach dem Frühstück um 7h30 weiter in meine zweite Heimat Kunene Nord und wir fahren eine landschaftlich einmalige Strecke auf der C43 über den Joubert Pass nach Opuwo der Hauptstadt von der Region. Hier machen wir unsere Kaffeepause bei Annettes Bistro, auftanken und weiter gehts auf der Schotterstrasse nach Epupa. Auf halber Strecke erreichen wir Ongangwati und viele Himbas entlang der Straße werden sich freuen uns zu sehen. Wir sind in den Bergen und einmalig für Fotoaufnahmen. Bei 14h00 sollten wir im Epupa Camp ankommen, wo uns unser Gastgeber Dean in Empfang nehmen wird. Wir machen eine Pause bevor wir unseren „Sundowner“ Ausflug auf dem Hügel, der die Fälle überblickt am späten Nachmittag machen werden. Vielleicht schauen wir noch bei meinem Freund Koos Verwey in seiner Lodge vorbei für ein kaltes Bier auf seiner Terrasse direkt am Fluss, um danach unser herrliches Abendessen bei dem Epupa Camp zu geniessen. Vorzügliche Küche.

Übernachtung: Epupa Camp – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 10

Epupa Camp

Heute ist Felix in seinem Element, denn wir besuchen sein authentisches Himba Dorf 4 km außerhalb von Epupa. Hier sehen, erfahren und lernen wir alles über die Traditionen und Lebensweise dieser ganz besonderen halb nomadischen Urvölker Afrikas die Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts von Westafrika in diese Gegend zogen. Wir besuchen auch einen Himba Friedhof und die Grundschule von Epupa. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit auf dem Kunene Fluss an einer „River Rafting Tour“ teilzunehmen (absolut für Anfänger geeignet aber nicht im Reisepreis eingeschlossen) oder aber am Fluss eine Wanderung mit meinem Guide “Manjoro” zu machen. Am Abend Ausklang mit ein paar Getränken auf der Terrasse unserer Lodge oder auch bei der Epupa Lodge auf dem Sundeck und wir essen wieder im Epupa Camp.

Übernachtung: Epupa Camp – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 11

Epupa Camp – Hobatere Lodge / Fahrzeit 5 Stunden – 374 km

Wir fahren um 9h00 ab und zurück nach Opuwo um aufzutanken. Eine kurze Kaffeepause bei Annettes Bistro und weiter gehts nun auf Teerstrasse C41 in Richtung West und dann auf der Teerstraße C35 in südlicher Richtung bis wir nicht weit von Kamanjab nach rechts abbiegen und in das Gelände der Hobatere Lodge hineinfahren. Dieses atemberaubende Anwesen befindet sich in einer Konzessionsfläche von 32 000 ha, das eine große Anzahl von Wildtieren wie Löwen, Leoparden, Oryx, Eland, Cheetahs, Giraffen, Hartmanns Bergzebras und Elefanten beherbergt. Eine Reihe von Aktivitäten von der Lodge sind im Angebot, darunter ein Besuch zu einem nahe gelegenen Himba Dorf, Nacht Pirschfahrten, Vogelbeobachtungen und geführte Wanderungen, die Gästen reichlich Gelegenheit bietet, die vielen verschiedenen Wildtiere und endemische Arten in der Gegend zu sehen. Die Lodge hat auch ein Versteck mit Blick auf ein nahe gelegenes Wasserloch und eine Sonnenterrasse mit Panoramablick, die für einen Teil des Abends beleuchtet ist. Hier steht uns der Nachmittag frei zur Verfügung und Aktivitäten von der Lodge angeboten gehen zulasten des Kunden. Das Abendessen wird als ein drei Gänge Menü auf der Terrasse oder im Restaurant serviert.

Übernachtung: Hobatere Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 12

Hobatere Lodge – Taleni Etosha Village / Fahrzeit 5 Stunden – 210 km

Wir brechen nach unserem Frühstück um 8h00 auf und fahren nun ein paar Kilometer südlich bis wir das „Galton Gate“ erreichen und die Westseite des Etosha Nationalparks betreten. Nachdem wir das Permit organisiert haben geht es nun mit nur 60 km/h weiter durch den Park und an dem herrlichen Aussichtspunkt Olifantsrus vorbei, wo wir einen kurzen Stop machen, um eventuell ein paar Tiere am Wasserloch zu sehen. Wir kommen bei etwa 13h00 in Okaukuejo an und machen unsere Mittagspause bevor wir den Park wieder durch das „Anderson Gate“ verlassen um unsere Unterkunft für heute Nacht, das Taleni Etosha Village, zu erreichen. Nun ist Freizeit bei der Lodge, welche zwei schöne Swimmingpools anbietet und wir freuen uns auf das Abendessen in Form von einem herrlichen Buffet mit vielen Wildgerichten bevor wir uns zur Nachtruhe begeben.

Übernachtung: Taleni Etosha Village – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 13

Taleni Etosha Village – Mokuti Safari Lodge / Fahrzeit 7 Stunden – 320 km

Unser ereignisreicher zweiter Tag im Etosha National Park beginnt nach einem reichhaltigen englischen Frühstück. Wir fahren wieder durch das Andersson Tor in den Park und nun östlich an mehreren Wasserlöchern vorbei um unser Halbziel das Halali Camp bei Mittag zu erreichen. Hier halten wir an für ein leichtes Mittagessen und können uns im Schwimmbad erfrischen, um danach unsere Reise zur Mokuti Etosha Lodge fortzusetzen. Wir passieren wieder mehrere Wasserlöcher und werden zweifellos eine Menge Wildtiere in die Linse bekommen. Es gibt genügend Zeit anzuhalten, um Fotos zu nehmen, vor allem auch mit einem herrlichen Blick auf die entfernte Etosha Pfanne. Die Pfanne ist in den Wintermonaten meist trocken und enthält nur Wasser während der Regenzeit. Die Pfanne selbst bedeckt etwa 25 Prozent des gesamten Etosha National Parks. Am späten Nachmittag erreichen wir das Fort Namutoni Rest Camp, eine alte deutsche Festung, die jetzt als Beherbergungsbetrieb dient. Hier haben wir die Möglichkeit noch ein paar Fotos des alten Forts zu nehmen und auch die Gedenkstätte der Ovambo-Krieger zu besuchen, die das Fort am 28. Januar 1904 unter der Führung von Captain Shivute angegriffen hatten. Unsere letzte Pirschfahrt führt uns rund um die Fisher Pfanne, die hervorragende Beobachtungsmöglichkeiten bietet, besonders in den Monaten Dezember bis April, wenn große Schwärme von Flamingo und anderen Vogelarten die Pfanne zu ihrem Zuhause machen. Wir verlassen den Park jetzt über das „Von Lindequist Gate“ und biegen rechts nach dem Tor ab, um die einmalige „Mokuti Etosha Lodge“ zu erreichen, die sich auf ihrem eigenen 4000 Hektar großen privaten Wildreservat befindet. Nach einem köstlichen Buffet Abendessen auf der Terrasse im Garten ziehen wir uns für die Nacht zurück.

Übernachtung: Mokuti Etosha Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 14

Mokuti Safari Lodge – Hakusembe River Lodge / Fahrzeit 4 Stunden – 420 km

Heute reisen wir nach dem Frühstück um 8h00 ab und fahren ein paar Kilometer auf der Teerstraße bis wir die B1 Hauptstraße erreichen und nach rechts abbiegen. Wir machen einen kurzen Stop bei dem “Otjikoto See“ bevor wir weiter zu der Minenstadt Tsumeb weiterfahren. Hier haben die Schutztruppen auf dem Rückzug von den Südafrikanern im Jahre 1915 alle ihre Waffen versenkt hatten bevor sie sich ergaben. Der angebliche Schatz von 6 Millionen Gold Marks wurde allerdings bis heute nicht gefunden. Die genaue Tiefe des Sees ist auch bis heute unbekannt. Unsere Reise führt uns dann weiter auf der C42 zu der nächsten Stadt Grootfontein. Hier haben wir die Möglichkeit noch den größten Meteoriten der Welt zu besichtigen. Der „Hoba Meteorit“ wiegt mehr als 50 Tonnen und besteht hauptsächlich aus Eisen und Nickel. Wir setzen unsere Fahrt nun auf der B8 in nördlicher Richtung fort und passieren viele Dörfer an der Seite der Strasse in die Kavango Region. Wir kommen bei Mittag bei der sehr schönen Hakusembe River Lodge an, welche außerhalb von Rundu direkt am Kavango Fluss gelegenen ist. Nun machen wir  unsere Mittagspause und haben die Gelegenheit am Nachmittag an einer “Sunset Champagne Cruise“ auf dem Kavango Fluss teilzunehmen. Ein herrliches Buffet erwartet uns danach zum Abendessen.

Übernachtung: Hakusembe River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 15

Hakusembe River Lodge – Shametu River Lodge / Fahrzeit 2 Stunden –  200 km

Heute geht es weiter auf unserer Fahrt durch den Caprivi und unser nächstes Ziel ist Divundu und die etwas luxuriöse Shametu River Lodge. Da wir schon sehr früh ankommen, stehen uns die von der Lodge angebotenen Aktivitäten zur Verfügung. Wir können uns auf einen “Game-Drive“ in einen der nahegelegenen National Parks begeben, einen „Village Walk“ in ein nahe gelegenes Dorf machen oder den „Mokoro Trip“ auf einem der traditionellen Boote machen, sowie die wunderschöne „Sunset Cruise“ am späten Nachmittag noch in Betracht ziehen. Auch wenn man angeln möchte, das können wir hier auch tun (Nur eine gewählte Aktivität im Reisepreis eingeschlossen). Nach einem sicherlich herrlichen Tag freuen wir uns auf den Sundowner auf der Terrasse mit Blick auf den Fluss und einem vorzüglichen Abendessen.

Übernachtung: Shametu River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 16

Shametu River Lodge – Namushasha Lodge / Fahrzeit 2,5 Stunden – 230 km

Nach dem Frühstück wieder eine relativ kurze Fahrt durch den Caprivi Zipfel bis wir die Namushasha Lodge wiederum recht früh erreichen. Auf der Fahrt haben wir natürlich die Möglichkeit das eine oder andere Dorf oder eine Schule zu besuchen. Erstaunlich ist das man im Caprivi mehr als 7 verschiedene Sprachen gesprochen werden und man kann auf kurzen Entfernungen von einem Dorf zum anderen eine andere Sprache zu hören bekommen. Da wir schon zeitig ankommen haben wir recht viel Zeit für unsere Mittagspause, um uns danach die Umgebung anzusehen und am Nachmittag einen absolut spektakulären „Game-Drive“ zu machen der uns auf die andere Seite des Kwando Flusses führt. Flusspferde jagen unser Boot und wir werden eine sehr eindrucksvolle Tour im offenen Landrover im Mudumu National Park erleben. Ein sehr schönes Abendessen wird heute Abend auf der Terrasse der Lodge als Buffet angeboten.

Übernachtung: Namushasha River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 17

Namushasha Lodge – Kubu Lodge Kasane / Fahrzeit  3 Stunden – 260 km

Nach einem gemütlichen Frühstück geht es nun weiter westwärts über Kongola und dann auf der B 8 nach Katima Mulilo der Provinzhauptstadt von der Sambesi Region. Eine kurze Kaffeepause im Bistro auftanken und weiter geht es durch eine herrlich grüne Landschaft zu der Ngoma Brücke wo wir unsere Pässe stempeln lassen und nun durch den Chobe National Park unsere Reise nach Kasane fortsetzen. In dem malerisch bildschönen Kasane angekommen checken wir bei der Kubu Lodge ein, machen hier unsere Mittagspause und haben dann den Nachmittag frei zur Verfügung. Empfehlung ist jedoch ein Spaziergang auf dem Naturpfad der Lodge, der sich 2 km durch eine Mischung aus Fluss- und Miombo-Wäldern schlängelt. Auf dieser Wanderung findet man die ansässigen Chobe-Buschböcke oder auch eine ganze Mungo Truppe. Am späteren Nachmittag begeben wir uns dann auf eine ruhige Bootsfahrt bei Sonnenuntergang zum Zusammenfluss von Chobe und Sambezi an Bord eines „Finfoot“ Bootes. Hier treffen sich die vier Länder Botswana, Simbabwe, Sambia und Namibia an zwei Flüssen (Im Reisepreis eingeschlossen). Selbstverständlich werden wir außer jede Menge Flusspferde auch Elefanten sowie Büffel Herden zu sehen bekommen. Zurück bei unserer Lodge ist es Zeit für einen „Sundowner“, gefolgt von unserem Abendessen welches hier als ein drei Gänge Menü im Restaurant der Lodge angeboten wird.

Übernachtung: Kubu Lodge Kasane Botswana – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 18

Kubu Lodge Kasane Botswana

Wir müssen recht früh aufstehen, denn heute Morgen geht es auf eine Pirschfahrt in den Chobe National Park. Diese Tour wird von den Safari Guides der Lodge durchgeführt, denn leider dürfen wir nicht mit unserem Auto in den Park fahren, da das Botswana Parks Board sehr strenge Vorschriften hat und privat Autos nicht für den Park zugelassen sind. Wir fahren im offenen Geländewagen durch den Park und hoffen nun Löwe und Co, sowie andere Großtierwildarten zu entdecken. Die Fahrt geht auch teilweise am Chobe Fluss entlang und wir sehen wieder reichlich Elefanten und andere Tiere die hier ihren Durst löschen. Nach dem Mittagessen bei der Lodge haben wir die Möglichkeit für einen Ausflug zu Sehenswürdigkeiten in der Gegend wie dem berühmten Baobab Baum, der einstmals als ein Gefängnis diente, eine Krokodilfarm in der Nähe von dem Kazungula Dorf, den Kasane Warmwasser Quellen mit wunderschöner Landschaft oder dem Seboba Water Rapids Recreational Park welcher unglaublich viele Vogelarten beherbergt.  Wir lassen diesen schönen Tag wieder mit einem Sundowner mit Blick auf den Chobe Fluss ausklingen, bevor wir uns zu unserem Abendessen begeben.

Übernachtung: Kubu Lodge Kasane Botswana – Abendessen und Frühstück inklusive
  

Tag 19

Kubu Lodge Kasane – Batonka Guest Lodge Victoria Fälle / Fahrzeit 2 Stunden – 90 km

Heute fahren wir weiter zu den Viktoria Fällen. Es ist nur eine kurze Strecke, aber es wird einige Zeit dauern, bis unser Visum in die Pässe an der Grenze zu Simbabwe gestempelt wird. Allerdings sollten wir schon unsere Unterkunft für die letzten zwei Tage, die schöne Batonka Guest Lodge, zur Mittagszeit erreichen. Dann machen wir unsere Mittagspause im Shearwater Café in der Stadt. Nach dem Mittagessen machen wir eine geführte Tour entlang der Victoria Fälle (im Reisepreis enthalten). Die Länge dieser Wanderung entlang der Fälle beträgt mehr als 3 km und die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Nachdem wir den Park verlassen haben, machen wir eine Brückenwanderung über den Sambesi Fluss. In einem kleinen Museum auf der sambischen Seite der Brücke lernen wir die Geschichte der berühmten Victoria Falls Brücke kennen. Inzwischen ist es an der Zeit, zu unserer Lodge zurückzukehren und sich zu erfrischen. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung und unsere Empfehlung für das Abendessen wäre das hervorragende Menü der Batonka Lodge.

Übernachtung: Batonka Guest Lodge –  Abendessen und Frühstück inklusive
  

Tag 20

Batonka Guest Lodge Victoria Fälle

Nach einem leckeren Frühstück auf der Terrasse der Lodge steht uns der Morgen wieder frei, um die Viktoria Fälle zu genießen. Es gibt viele Aktivitäten, die von der Shearwater Company angeboten werden, zum Beispiel River Rafting, Dorfrundfahrten, Hubschrauberflüge, halbtägige Safaris usw. (siehe: http:///www.shearwatervictoriafalls.com). Bitte beachten Sie, dass Aktivitäten am Vortag gebucht werden müssen. Sie müssen jedoch bis 15.00 Uhr wieder in der Lodge sein, da wir eine klassische Sambesi-Kreuzfahrt (im Reisepreis enthalten) unternehmen. Der Abend steht Ihnen wieder zur Verfügung, aber für ein absolut fantastisches Abschiedsessen empfehlen wir das einzigartige Boma Restaurant, in dem nicht nur traditionelle afrikanische Küche angeboten wird, sondern auch Folklore, Tänze und der historische Hintergrund des Landes und seiner Bewohner hautnah den Gästen angeboten wird. Dies ist ein ganz besonderes Erlebnis und nicht zu übersehen. Das Abendessen im Boma erfolgt auf eigene Kosten.

Übernachtung: Batonka Guest Lodge – Frühstück inklusive

Tag 21

Viktoria Fälle – Heimreise

Wir haben vielleicht etwas Zeit, um in die Stadt zu fahren und die Kuriositätengeschäfte und Märkte in Vic Falls zu besuchen, um einige Souvenirs zu kaufen und auch das berühmte Victoria Falls Hotel zu besuchen, bevor wir uns auf den Weg zum Flughafen für unsere Heimreise begeben.

Inklusivleistungen

Aktivitäten mit dritten Parteien im Reisepreis enthalten:

Spitzkoppe – Geführte Tour Felsmalereien
Katamaran Tour – Swakopmund / Walvis Bay
Brandberg White Lady Lodge – Geführte Tour “White Lady”
Twyfelfontein – Geführte Tour Weltkulturerbe (UNESCO World Heritage Site)
Hakusembe River Lodge – Sunset Champagne Cruise
Shametu River Lodge – zur Wahl: Village Walk / Sunset Boat Cruise / Mokoro Trip / Game Drive (entsprechend Verfügbarkeit)
Namushasha Lodge – Game Drive
Kasane – Chobe National Park Game Drive und Chobe – „Sambesi Finboot Cruise“
Victoria Fälle – Geführte Tour Viktoria Fälle und Klassische Sambesi Kreuzfahrt

Eingeschlossen sind weiterhin alle anderen Ausflüge und Pirschfahrten laut Reiseprogramm von mir durchgeführt, Eintrittsgebühren zu Parks, Museen etc, Mineralwasser auf Reise

Leichte Mittagessen wie im Reiseprogramm angegeben, aber zeitlich und örtlich bedingt

Unterkünfte (3 bis 4 Sterne) auf Halbpension oder Übernachtung mit Frühstück laut Reiseprogramm

Hotel / Lodge-Liste

Hotel Thule – Übernachtung und Frühstück
Omaruru Game Lodge – Halbpension
Strand Hotel Swakopmund – Übernachtung und Frühstück
Brandberg White Lady Lodge – Halbpension
Twyfelfontein Country Lodge – Halbpension
Khowarib Lodge – Halbpension
Epupa Camp – Halbpension
Hobatere Lodge – Halbpension
Taleni Etosha Village – Halbpension
Mokuti Etosha Lodge – Halbpension
Hakusembe River Lodge – Halbpension
Shametu River Lodge – Halbpension
Namushasha River Lodge – Halbpension
Kubu Lodge Kasane Lodge – Halbpension
Batonka Guest Lodge – Halbpension (Nur erste Nacht)

Nicht im Reisepreis enthalten sind der Flug nach Windhoek und zurück, persönliche Ausgaben, Getränke zu den Mahlzeiten, Visa-Gebühren und Trinkgelder für Angestellte. Auf unseren Reisen fahren wir entweder mit einem Jeep Cherokee (4 x 4), Toyota Fortuner (4 x 4), Mitsubishi Delica Luxury (4 x 4), VW T5 Microbus oder Toyota Quantum entsprechend der Anzahl der gebuchten Gäste.

Reisepreis

6,890.- EUR pro Person im Doppelzimmer – der Reisepreis reduziert sich bei mehr als 2 Personen
EBZ 900.- EUR
Preise gültig von 1 November 2019 – 31 Oktober 2020

Sie haben Interesse an dieser Reise oder an einer persönlich für Sie zusammengestellten Reise? Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.  Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Die Karte dieser Reise: