en_US English

Caprivi Safari

Namibia Nord-Ost: Wild- und Wasser Abenteuer

Tägliche Reisebeschreibung – 9 Tage faszinierende Caprivi Safari

Tag 1

Windhoek – La Rochelle Lodge  / Fahrzeit 5 Stunden – 470 km

Wir treffen uns bei ihrer Ankunft am Hosea Kutako Flughafen und wir haben die Gelegenheit Geld bei der Bank umzutauschen und eventuell auch eine lokale SIM Karte für das Handy zu kaufen. Nun geht es los auf unsere 9 Tage faszinierende Caprivi Safari und wir fahren 40 Kilometer bis wir die namibische Hauptstadt Windhoek erreichen. Hier machen wir eine kurze Stadtrundfahrt, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu besichtigen. Wir verlassen Windhoek und fahren nun auf der B1 in Richtung Norden. Nach 60 Kilometern kommen wir in der kleinen Stadt Okahandja an und können eine kurze Kaffeepause einlegen, sowie den grössten  Holzschnitzermarkt in Namibia besuchen. Weiter geht es nun auf der B1 für weitere 167 Kilometer und wir kommen in Otjiwarongo an. Wir können eine kurze Mittagspause einlegen bevor wir durch eine schöne Landschaft nach Otavi und weiter nach Tsumeb fortreisen.  Nun sind es nur noch 40 Kilometer und wir erreichen die einmalig schöne La Rochelle Lodge in ihrem eigenen 10.000 Hektar grossen Privatnaturreservat gelegen. Vielleicht noch Zeit für eine Pirschfahrt am späten Nachmittag, um danach unser Abendessen und unsere Nachtruhe zu genießen.

Übernachtung: La Rochelle Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 2

La Rochelle Lodge – Hakusembe River Lodge / Fahrzeit 3.5 Stunden – 270 km

Nach einem herrlichen Frühstück reisen wir heute Morgen um 8h00 ab und fahren nun auf der B8 zu der nächsten Stadt Grootfontein. Bevor wir Grootfontein erreichen, machen wir noch einen Abstecher zu dem berühmten Hoba Meteoriten, welcher vor etwa 80.000 Jahren auf die Erde gefallen ist. Dieser wiegt 60 Tonnen und ist der größte Meteorit in der Welt. Unsere Weiterreise auf der B8 führt uns nun an verschiedenen Dörfern entlang der Strasse vorbei und wir kommen am Mittag bei der Hakusembe River Lodge an. Diese liegt außerhalb von der Stadt Rundu direkt am Kavango Fluss. Wir machen unsere Mittagspause und haben die Gelegenheit am späteren Nachmittag auf eine „Champagne Sunset Cruise“ auf dem Fluss zu gehen. Wir verabschieden uns von dem Tag mit einem schmackhaften Abendessen, welches hier als Buffet angeboten wird.

Übernachtung: Hakusembe River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 3

Hakusembe River Lodge – Namushasha River Lodge  / Fahrzeit 4 Stunden – 380 km

Heute Morgen führt uns unsere Reise durch den Caprivi Zipfel und wir fahren etwa 200 Kilometer bis wir Divundu und den Beginn des eigentlichen Teils des Caprivis erreichen. Hier statten wir den Popa Falls einen Besuch ab. Die „Fälle“ sind in der Tat eine Reihe von Kaskaden, die von einem Quarzitvorsprung erzeugt werden, der den Fluss in zahlreiche Kanäle aufspaltet. Der Aussichtspunkt bei den Fällen ermöglicht ausgezeichnete Fotoaufnahmen. Bei dem NWR Popa Falls Resort können wir unsere Mittagspause einlegen, um danach weiter in östlicher Richtung auf der B8 zu unserem heutigen Ziel der wunderschönen Namushasha River Lodge zu fahren. Auf dieser Fahrt haben wir die Möglichkeit auch eine typische Landesschule die sich hier eine „Combined School“ (Grad 1 – 10) nennt zu besuchen. Sehenswert auf dieser Route wäre eventuell auch das “Mashambo Crafts Centre“, welches in den „Caprivi Wetlands“ zu finden ist. Wir kommen am Nachmittag bei unserer Lodge an und haben noch ausreichend Gelegenheit uns die nähere Umgebung der Lodge anzusehen, welches das Namushasha Heritage Centre einschließt. Wir genießen den Sonnenuntergang mit kühlen Getränken auf dem Holzdeck mit Blick über den Fluss und freuen uns auf das Abendessen, welches auf der Terrasse der Lodge serviert wird.

Übernachtung: Namushasha River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 4

Namushasha River Lodge

Der heutige Morgen beginnt nach unserem Frühstück um 7h30 mit einer Pirschfahrt  in den Mudumu National Park. Wir fahren nur ein paar Kilometer auf der C49 bis wir die Lianshulu Lodge erreichen, um dann in den Park zu fahren in der Hoffnung, einige von den hier lebenden Wildtieren in die Linse zu bekommen. Sollten wir wenig oder kein Glück hier haben, haben wir die Möglichkeit weiter in den Nkasa Rupara National Park zu fahren, welcher mit 320 Quadratkilometern kleiner ist als der Mudumu National Park mit etwa 1010 Quadratkilometern, aber in dem ebenso die folgenden Wildtierarten vorhanden sind: Elephant, Buffalo, Lion, Leopard, Spotted Hyena, Cheetah, African Wild dog, Hippo, Krokodil, Spotted-necked otter, Sitatunga, Red lechwe, Common Impala, Burchell’s Zebra, Sable Antelope, Eland, Wildebeest und Giraffe. Beide Parks weisen außerdem bis zu 430 Vogelarten in der Sommersaison auf. Wir machen unsere Mittagspause in einem von den Camps, um danach unsere Pirschfahrt fortzusetzen. Gegen 18h00 sollten wir wieder bei unserer Lodge sein, um etwas später ein sehr umfangreiches und schmackhaftes Abendessen, welches in Buffetform angeboten wird, einzunehmen.

Übernachtung: Namushasha River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 5

Namushasha River Lodge

Wir frühstücken um 7h00 denn wir möchten heute dem Bwabwata National Park einen etwa dreistündigen Besuch abstatten. Dieser wird diesmal von einem erfahrenen Guide der Lodge geführt, der ausgezeichnete Kenntnisse von Flora und Fauna in diesem Teil der verschiedenen Parks hat. Eine kurze Bootsfahrt führt uns auf die andere Seite des Kwando Flusses und wir werden hier sicherlich wieder viele von den hier ansässigen Wildtieren in unsere Fotolinse bekommen. Wir machen unsere Mittagspause unter den Bäumen am Kwando Fluss, wo unser Guide uns mit schmackhaften Snacks und seiner Hausbar verwöhnen wird. Zurückgekehrt bei unserer Lodge haben wir nun etwas Freizeit bis wir uns am Nachmittag auf eine Flussfahrt von etwa 3 Stunden auf dem Kwando Fluss begeben. Diese wird uns wiederum nicht nur jede Menge Flusspferde und Krokodile präsentieren, sondern auch eine recht interessante Vogelwelt. Zurück bei unserer Lodge freuen wir uns wieder auf das ausgezeichnete Abendessen.

Übernachtung: Namushasha River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 6

Namushasha River Lodge – Shametu River Lodge / Fahrzeit 2.5 Stunden – 230 km

Wir können ausschlafen, denn es besteht keine Eile unsere Unterkunft zu verlassen und somit reisen wir um 10h00 ab. Es ist eine relativ kurze Fahrt von etwa zweieinhalb Stunden zu der am Kavango Fluss gelegenen Shametu River Lodge. Diese wunderschöne Lodge bietet verschiedene interessante Aktivitäten an, von denen wir morgen Gebrauch machen werden. Aber heute haben wir Freizeit und können auf eigene Faust die Gegend erkunden. Uns steht ein Besuch bei einem nahe gelegenen Dorf der hiesigen Einwohner, dem Habukushu Tribe, zur Verfügung, um mehr über ihre Kultur und Lebensweise zu erfahren und können anschließend in das Mahango Game Reserve fahren, wo wir die Gelegenheit haben den 31 Kilometer langen „Fossil River Trail“ zu fahren, welcher uns eine Vielzahl von Tierbeobachtungen ermöglicht. Hier sehen wir auch Beispiele der riesigen Baobab Bäume sowie verschiedene Teakholzbäume. Nach einem hoffentlich sehr ereignisreichen Tag kehren wir wieder zu unserer Lodge zurück um ein vorzügliches Abendessen auf der Terrasse zu genießen und uns danach zur Nachtruhe zu begeben.

Übernachtung: Shametu River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 7

Shametu River Lodge

Nach unserem Frühstück gehen wir heute Morgen auf einen etwa 3 – 4 Stunden langen „Game Drive“ mit einem lokalen Guide von der Lodge entweder in den Mahango National Park oder dem Bwabwata National Park. Mit absoluter Sicherheit werden wir wieder eine grosse Anzahl von Tieren zu sehen bekommen. Die meisten Säugetierarten sind mit Roan, Sable, Kudu, Impala, Reedbuck, Chobe-Bushbuck, Rotem Lechwe, Sitatunga (entlang der Flüsse), Giraffe, Zebra, Streifengnu, zu bestimmten Zeiten großen Ansammlungen von Elefanten und Büffeln gut vertreten. Flusspferde und Krokodile gedeihen in den Flüssen und zu den Raubtieren zählen Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen und afrikanische Wildhunde. Wir kehren für unsere Mittagspause zu unserer Lodge zurück und können am Nachmittag die herrliche Anlage mit dem schönen Swimming Pool genießen, bevor wir uns am späten Nachmittag auf eine “Sundowner Boat Cruise” begeben. Dieses ist wieder ein besonderes Erlebnis denn wir sehen nicht nur die Popa Fälle aus der Nähe, sondern auch das vielfältige Vogelleben entlang des Flusses. Zurück bei unserer Lodge freuen wir uns auf das erstklassige Abendessen, welches hier wieder als Buffet angeboten wird.

Übernachtung: Shametu River Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 8

Shametu River Lodge – Fiume Lodge / Fahrzeit 4 Stunden – 415 km

Wir reisen nach dem Frühstück um 9h00 ab und fahren nun wieder auf der B8 über Rundu in Richtung Süden. Wir können in Rundu eine kurze Mittagspause einlegen, bevor wir nach zwei weiteren Stunden Fahrt bei der im Busch gelegenen Fiume Lodge ankommen. Diese hervorragende Lodge liegt in ihrem 1400 Hektar großen Privatreservat und beherbergt eine Anzahl von Wildtieren wie Giraffe, Eland, Oryx und Zebra um ein paar zu nennen. Hier haben wir nochmals die Möglichkeit das Farmgelände zu erkunden und werden sicherlich am Abend die Elandantilopen am Wasserloch zu sehen bekommen, welche nicht immer in anderen Naturschutzgebieten zu finden sind. Das sehr gute Abendessen wird hier als drei Gänge Menü angeboten.

Übernachtung: Fiume Lodge – Abendessen und Frühstück inklusive

Tag 9

Fiume Lodge – Windhoek / Fahrzeit 5 Stunden – 490 km

Unsere kurze Safari in den Caprivi kommt nun zu Ende und unsere Rückfahrt nach Windhoek beginnt um 9h00. Wir fahren diese Strecke wieder zurück auf der B8 bis wir in Otavi auf die B1 stoßen, um nach weiteren 120 Kilometern in Otjiwarongo für eine kurze Mittagspause anzukommen. Die Reise geht nun weiter für 250 Kilometer und unser letzter Stop ist in Okahandja bevor wir wieder in Windhuk ankommen. Wenn wir noch genug Zeit zur Verfügung haben, können wir zum Ausklang vielleicht noch dem Hotel Heinitzburg einen kurzen Besuch für einen Abschiedstrunk auf der Terrasse abstatten. Dann heißt es wohl Abschied nehmen und wir machen uns auf den Weg zum Flughafen, um rechtzeitig den Flug zurück nach Hause zu nehmen.

Inklusivleistungen

Aktivitäten mit dritten Parteien eingeschlossen im Reisepreis:

Champagne Sunset Cruise Hakusembe River Lodge
Bwabwata National Park Game Drive Namushasha River Lodge
Afternoon Boat Cruise Namushasha River Lodge
Game Drive Shametu River Lodge
Sundowner Boat Cruise Shametu River Lodge

Eingeschlossen sind weiterhin alle anderen Ausflüge und Pirschfahrten laut Reiseprogramm von mir durchgeführt, Eintrittsgebühren zu Parks, Museen etc, Mineralwasser auf Reise

Leichte Mittagessen wie im Reiseprogramm angegeben, aber zeitlich und örtlich bedingt

Unterkünfte (3 bis 4 Sterne) auf Halbpension oder Übernachtung mit Frühstück laut Reiseprogramm

Hotel / Lodge Liste:

La Rochelle – Halbpension
Hakusembe River Lodge– Halbpension
Namushasha River Lodge – Halbpension
Shametu River Lodge – Halbpension
Fiume Lodge – Halbpension

Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind die Flugkosten nach Windhoek und zurück, persönliche Kosten, Getränke zu Mahlzeiten, sowie Trinkgelder für Angestellte. Auf unseren Reisen fahren wir entweder mit einem Jeep Cherokee (4 x 4), Toyota Fortuner (4 x 4), Mitsubishi Delica Luxury (4 x 4), VW T5 Microbus oder Toyota Quantum entsprechend der Anzahl der gebuchten Gäste.

Reisepreis

2,195.- EUR pro Person im Doppelzimmer – der Reisepreis reduziert sich bei mehr als 2 Personen
EBZ 400.- EUR
Preise gültig von 1 November 2019 – 31 Oktober 2020

Sie haben Interesse an dieser Reise oder an einer persönlich für Sie zusammengestellten Reise? Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.  Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. Die Karte dieser Reise: